OUR PRIVACY POLICY

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Der Vorstand
Bei der Lehmkuhle 4
21279 Hollenstedt
Deutschland
Tel.: 04165-22110
Website: www.hamannag.com

I. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung und Zweck personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Geschäftspartner grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist, insbesondere für folgende Zwecke:

Um die vorstehenden Zwecke zu erreichen, können folgende personenbezogene Daten der Geschäftspartner verarbeitet werden:

Ihre Daten werden darüber hinaus nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, eine Weitergabe ist auf Grund gesetzlicher Vorschriften erforderlich.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder der Geschäftspartner uns mitteilt, dass eine weitere Speicherung nicht mehr gewünscht ist. Ihre Daten können auf Wunsch auch anonymisiert werden. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

4. Widerruflichkeit erteilter Einwilligungserklärungen

Sofern unsere Geschäftspartner eine Einwilligung für dessen personenbezogene Datenverarbeitung erteilt hat, kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Der Widerruf berührt somit die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf auf Basis der Einwilligung erfolgten Vereinbarung nicht. Eine Folge-Verarbeitung von widerrufenen Daten kann nur auf Basis anderweitiger Rechtsgrundlagen erfolgen.

5. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung

Gemäß geltendem Recht können unsere Geschäftspartner jederzeit bei uns schriftlich anfragen, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns über Sie gespeichert sind.
Darüber hinaus können unsere Geschäftspartner die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung (z.B. durch Anonymisierung) verlangen.

6. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.
Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist:
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon 0511-120 4500
Fax 0511-120 4599