ABWASSERMANAGEMENT IST MEHR ALS EINE ABWASSERAUFBEREITUNGSANLAGE

von Dipl. Ing. Olaf Hansen, Head of Technical Department at HAMANN AG

In den letzten Monaten gab es in der Branche für Abwasser- und Klärtechnik einige bemerkenswerte und zum Teil verwirrende Aktionen bezüglich der Zertifizierung von Produkten. Aufgrund des zunehmenden Drucks sowohl von Seiten der Industrie als auch des Gesetzgebers wurden die Zertifikate für einige auf dem Markt befindliche Abwasseraufbereitungsanlagen von den Zertifizierungsstellen ausgesetzt oder zurückgezogen. Dies deutet darauf hin, dass das Zertifizierungssystem überarbeitet werden muss. Eine Gruppe von Branchenakteuren – wir gehören dazu – hat einen Handlungsbedarf zur Verbesserung der Richtlinien für die Zertifizierung von Abwasserbehandlungsanlagen gefordert.

Glücklicherweise ist es die Absicht vieler Schiffseigner, die Umweltauswirkungen ihrer Schiffe zu reduzieren oder einfach nur die bestehenden Vorschriften zu erfüllen. Tatsächlich sind diese Eigner einem hohen finanziellen Risiko ausgesetzt, wenn die Abwasserbehandlungssysteme an Bord nicht den geforderten Abwasserstandards entsprechen.

Weltweit werden die Behörden immer sensibler für die Meeresverschmutzung durch Schiffsabwässer. Ein Beispiel aus jüngster Zeit ist die Maritime and Port Authority of Singapore (MPA Singapur), die gerade ein Rundschreiben an alle Eigentümer, Manager und Kapitäne von in Singapur registrierten Schiffen herausgegeben hat, in dem sie darauf hinweisen, dass Mängel in den Abwasseranlagen bisher der häufigste Grund für das Festhalten von Schiffen durch die Hafenstaatkontrolle im Jahr 2019 waren.

Wenn das Zertifikat einer in Betrieb befindlichen Anlage zurückgezogen wird, weil sie nicht den erforderlichen Abwasserstandards entspricht, könnte der Schiffseigner gezwungen sein, sie durch eine andere Anlage mit einem gültigen Zertifikat ersetzen zu lassen und/oder eine beträchtliche Geldstrafe zu zahlen.

In Anbetracht dessen ermutigen wir alle Schiffseigner und Werften, über die Zertifikate hinaus zu schauen und uns – die Hersteller – herauszufordern, Abwasserbehandlungssysteme zu liefern, die in Bezug auf Abwasserqualität, Bedienungsfreundlichkeit und Zuverlässigkeit leistungsfähig sind. Wir schlagen vor, die Perspektive zu erweitern und einen Blick darauf zu werfen, was ein Abwassermanagementsystem tatsächlich ist – oder sein sollte.

Abwassermanagement ist mehr als eine Abwasseraufbereitungsanlage an Bord zu haben. Ein Abwassermanagementsystem muss richtig konzipiert werden: Von der Abwassersammlung über die Schlammbehandlung bis zur Abwassereinleitung. Kläranlagen, Schwarz- und Grauwasserleitungen, Fettabscheider, Systemabscheider, die verhindern, dass sich Mikroben gegen den Strom aus den Abwasserleitungen in die Frischwassersysteme ausbreiten, Sammelbehälter, Tankbelüftung, Übergabesysteme, Schlammtanks, Schlammbehandlungsanlagen und Leistungsüberwachung sind Teil des Systems. Natürlich ist jedes Projekt anders. Daher muss ein Abwassermanagementsystem an die spezifischen Bedingungen an Bord angepasst werden.

Es gibt einige Schlüsselfaktoren, die die Leistung eines Abwasserbehandlungssystems beeinflussen. In erster Linie müssen Lebensmittelabfälle und Abwasserleitungen strikt getrennt werden. Lebensmittelabfälle haben einen wesentlich höheren BSB5-Wert (Biologischer Sauerstoffbedarf) als Rohabwasser und erhöhen daher die organische Belastung der Kläranlage stark. Grauwasser aus den Küchen muss durch einen entsprechend ausgelegten und dimensionierten Fettabscheider laufen, bevor es in einem Fäkalientank gelagert wird. Schmierfett aus der Küche verstopft nicht nur Rohre und Sensoren, sondern katalysiert auch den Abbauprozess von Schwefelwasserstoff, einem giftigen und extrem stinkenden Gas im Inneren der Fäkalientanks. Im schlimmsten Fall kann sich im Inneren der Vorratstanks Schwefelsäure bilden, die dann die Rohrleitungen angreift und zu einer Verschlechterung der Ablaufwerte führt.

Nicht zuletzt sollte die organische Belastung der Kläranlage überwacht und kontrolliert werden, um die zertifizierte organische Belastung zu erhalten. Die IMO Resolution MEPC.227(64) verlangt beispielsweise, dass eine Kläranlage die definierten Abwasserwerte auf der Grundlage eines TSS-Wertes (Total Suspended Solids) von ≥ 500 mg/l im Zulauf erzeugt. Unsere Abwasseraufbereitungsanlagen sind innerhalb dieser Parameter ausgelegt, jedoch mit einer Marge, die unterschiedliche Belastungssituationen zulässt. Der Betrieb der Anlage über einen längeren Zeitraum oberhalb dieser Spanne führt zu einer verminderten Reinigungswirkung und damit zu einer Verschlechterung der Ablaufqualität. Im Extremfall kann eine Überlastung zu einem vollständigen Ausfall der Anlage führen.

Für uns als Hersteller liegt es auf der Hand, dass wir die Planung und Auslegung einer Kläranlage nicht den Kunden überlassen und ihnen die Kläranlagen einfach verkaufen können. Ein wichtiger Teil unseres Geschäfts ist die Beratung. Je früher wir in ein Projekt eingebunden werden, desto besser können die Ergebnisse sein. Wir führen oft vor oder ganz am Anfang eines Projekts Workshops mit Schiffsdesignunternehmen und Schiffsarchitekten durch, um das Abwassermanagementsystem als Ganzes zu verbessern. Während der Detailkonstruktion arbeiten wir eng mit den Werftingenieuren zusammen, um die bestmöglichen Bedingungen an Bord zu schaffen, damit unsere Systeme ordnungsgemäß betrieben werden können.

Abwassermanagement ist mehr als eine Abwasseraufbereitungsanlage. Es ist ein Abwassermanagementsystem, das von Grund auf richtig konzipiert ist.

Continue reading

JETZT BEWERBEN! AZUBI METALLBAU / FACHRICHTUNG KONSTRUKTIONSTECHNIK

In Deiner Ausbildung zum Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik bei der HAMANN AG lernst Du viele verschiedene Fertigungsschritte kennen. Du fertigst die einzelnen Komponenten wie Rahmen, Tanks und Rohrleitungen und montierst diese zu halbfertigen Anlagen. Du entnimmst aus technischen Zeichnungen die korrekten Maße und reißt diese auf Rohlingen aus Leichtmetall oder Stahl an, schneidest sie zu und bringst sie in die gewünschte Form. Dann schweißt oder schraubst Du die einzelnen Bauteile zusammen. Weil bei uns sehr viele Arbeitsschritte manuell erledigt werden, lernst Du hier noch echtes Handwerk.

In unserem Betrieb sind immer etwa drei Auszubildende in verschiedenen Lehrjahren beschäftigt – Du bist also in guter Gesellschaft!

Wir suchen zum 01.08.2020 zwei

AZUBI Metallbau / Fachrichtung Konstruktionstechnik (m/w/d)

DIESE VORAUSSETZUNGEN BRINGST DU MIT:

  • Realschulabschluss oder guter Hauptschulabschluss mit Schwerpunkt auf den naturwissenschaftlichen Fächern
  • Handwerkliches Geschick
  • Genauigkeit & Sorgfalt
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit

DAS BIETEN WIR DIR:

  • Ausbildung nach Ausbildungsplan durch unsere Meister mit viel Erfahrung in allen Ausbildungsbereichen
  • Einführung und Begleitung durch einen Ausbildungspaten
  • Überbetriebliche Ausbildungsblöcke der Metall-Innung
  • Innerbetriebliche Schweißkurse
  • Erwerb des Staplerscheins im Rahmen der Ausbildung
  • Stellung von Arbeitskleidung inkl. Reinigungsservice
  • Zuschüsse für Lehrbücher und Ausbildungsmaterial
  • Gute Chancen auf die Übernahme in ein festes Anstellungsverhältnis nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung. Wir fördern und unterstützen auch unsere Angestellten bei Weiterbildungen.
  • Ein tolles Team mit vielen hilfsbereiten Kollegen und gute Stimmung im gesamten Betrieb
  • Günstiges Mittagessen in der eigenen Kantine
  • 38 Std. Woche
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • Ausbildungsvergütung nach Tarif

HAST DU INTERESSE? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG!

Deine Ansprechpartnerin ist Sabine Meyer
E  karriere@hamannag.com | T  04165 / 2211 -18

Bei der Lehmkuhle 4 | 21279 Hollenstedt
www.hamannag.com

Continue reading

DANKE UND BESINNLICHE WEIHNACHTSZEIT!

Ein herzliches Dankeschön an alle unsere Kunden, Partner und Freunde auf der ganzen Welt für ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2019. Wir wünschen Ihnen eine ruhige Weihnachtszeit und freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2020!

Continue reading

TREFFEN SIE UNS AUF DER
WORKBOATSHOW NEW ORLEANS!

Wir sind auf der WorkBoatShow in New Orleans vom 4.-6. Dezember 2019. Treffen Sie Uwe Fredrich um über unsere Abwasserlösungen für Ihre nächsten Projekte zu sprechen. Rufen Sie ihn an oder senden Sie ihm eine Email um ein Treffen zu planen!

Uwe Fredrich, Executive Sales Manager
T +49 (0) 4165 22 11 23
E ufredrich@HamannAG.com

Continue reading

ES IST METSTRADE ZEIT!

Es ist Zeit für die METSTRADE 2019! Besuchen Sie uns an Stand 10.402, SuperYacht Pavilion, treffen Sie die Teams der HAMANN AG und unseres Partners Nicoverken Holland B.V. und sehen Sie sich die neuesten Produkte und Technologien in der maritimen Abwassertechnik an.

Continue reading

BESUCHEN SIE UNS AUF DER FLIBS 2019

Vom 30.10. bis 03.11.2019 ist Fort Lauderdale, USA wieder der Hotspot der Superyacht-Szene. Wir sind dabei am Stand 637 im Superyacht Pavilion, Yellow Zone. Das HAMANN-Team steht Ihnen gern für Ihre Fragen rund um die Abwasserbehandlung, die geltenden Regulierungen und das HAMANN-Leistungsportfolio zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Continue reading